Mobile Wartehallen

Warum eine mobile Wartehalle?

 

Wartehallen haben heute immer einen festen Platz im Erscheinungsbild Ihrer Stadt.
Immer? Nicht immer! 
Es kann nämlich auch einmal vorkommen, dass Wartehallen ihren angestammten Platz räumen müssen.

Für die schöne Stadt Soest - unserem Standort in Deutschland - wurden neben mobilen Wartehallen aus dem System CONTEMPORA ganze mobile Pavillons konstruiert. Zur alljährlichen Allerheiligenkirmes werden diese mobilen Überdachungen dann vom Bahnhofsvorplatz und vom Hansaplatz entfernt, um dort den Raum für die Schausteller und Fahrgeschäfte zur Verfügung zu stellen.

Sicher hatten Sie auch schon einmal den Bedarf, eine mobile Haltestelle einrichten zu müssen? Mit unserer Ersatzhaltestelle sicher kein großer Aufwand, aber bieten Sie Ihren Fahrgästen auch gleich einen temporären Wetterschutz mit an.
Und wenn die mobile Haltestelle an diesem Ort nicht mehr benötigt wird, ziehen Sie einfach an eine andere Stelle mit ihr um.

Wir zeigen Ihnen hier einige mobile Lösungen aus unseren verschiedenen Wartehallensystemen.

Die Standsicherheit der mobilen Wartehallen – ohne zusätzliche Verankerung – ist jedoch nur für eine reduzierte Windgeschwindigkeit gewährleistet.
Ab einer Windgeschwindigkeit von 15 m/s (> Windstärke 7 Bft - auch in Einzelböen) sind die mobilen Wartehallen über Erdanker in Kombination mit zusätzlichen Punktfundamenten zu sichern!

Unsere neue mobile Wartehalle System A mit integrierten Gewichten ist für den Einsatz bis zur Windlastzone 2 ausgelegt.

Bei Fragen sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

MABEG Servicehotline für Deutschland:

 Tel. 0800 5889 019

Ihr direkter kostenloser Draht zu unserem Vertrieb.

Mobile Wartehallen
Mobile Wartehallen
Mobile Wartehalle System A
Mobile Wartehalle System A